Rüüdiger Ferienbeginn im Mattli

Trotz oder gerade wegen der aktuellen Lage haben wir uns es nicht nehmen lassen, eine fasnächtliche Stimmung im Mattli zu verbreiten.

Schon vor dem Klingeln versammelten sich die Kinder in ihren lustigen Verkleidungen vor dem Schulhaus. Da wir dieses Jahr unsere traditionellen Ateliers nicht durchführen konnten, wurde etwas umdisponiert. Jede Klasse durfte im Verlaufe des Morgens einen Geschicklichkeitsparcours in der Turnhalle absolvieren. Zudem wurde in einzelnen Klassen gefrühstückt, Spiele gespielt, selber Guggenmusik gemacht oder sogar eine Escape-Room-Aufgabe erfolgreich gelöst.

Higlight war der „Jerusalema-Dance“, der zu verschiedenen Zeitpunkten im Schulhaus getanzt und auf ein Video aufgenommen wurde. Somit hatten die Kinder doch noch die Möglichkeit, gegenseitig die Kostüme zu bewundern.

Die 4. Klasse von Frau Christen entdeckte in der Zwischenzeit im Wald hilfreiche Tipps und Tricks aus der Steinzeit. Hier wurden Pfeilbogen gebastelt, Nüsse gemahlen oder gemeinsam am Feuer ein Schlangenbrot gebraten.